Bettina Sturm berichtet in ihrem ersten Buch „Ran an die Buletten!“ über Gründungsgeschichten und läßt Experten zu Wort kommen, damit die Gründung im Food-, Beverage- und Gastrobereich erfolgreich funktioniert. (Foto: Erik Leonavicius – www.restaurantmarketing.de).

In dem ihrem ersten Buch präsentiert Bettina Sturm Interviews mit #TraumVerwirklichern, die im Food-, Beverage- und Gastrobereich ihr eigenes Unternehmen gegründet haben. Zu Wort kommen zehn Quereinsteiger, die ihrer Leidenschaft für das Essen und Trinken gefolgt sind, um ein erfolgreiches Business aufzusetzen. Dabei geht es um Magic Moments, Meilensteine, Turbulenzen und Zukunftspläne. Die Gründergeschichten vermitteln grundlegende Erfahrungen, von denen andere Gründungswillige profitieren können. So lässt sich Lehrgeld einsparen und die eigene Unternehmung schneller und sicherer an den Start bringen. On top gibt es Expertentipps zu den Knackpunkten bei der Existenzgründung im Food- und Gastro-Business.

 

25 Omas, zwei Opas, eine Küche mit fünf Backöfen – und als Ergebnis täglich 30 verkaufte Kuchen: das ist das Konzept des Startups „kuchentratsch“. Die alten Damen und Herren bessern sich mit dem Backen ihre Rente auf. Und die zwei jungen Gründerinnen von „kuchentratsch“ verkaufen die Oma-Kuchen ihrem eigenen Laden oder liefern sie direkt nach Hause. Das ist nur eine von zehn Geschichten, die im gerade erschienenen Buch „Ran an die Buletten“ von Bettina Sturm erzählt werden. Quereinsteiger aus dem Food und Gastro-Bereich berichten darin von ihren großartigen Ideen, von der Einsamkeit eines Gründers und von Sätzen wie diesem: „Wieso gehst du von deinem tollen Bürojob jetzt in die Küche?“

In „Ran an die Buletten“ finden sich unter anderem die Geschichten von:

  • Der „intoleranten Isi“, einer jungen Frau, die in ihrem Foodtruck Essen für Menschen mit Lebensmittel-Intoleranz verkauft. Die ehemalige Kauffrau für Marketingkommunikation hat extra dafür im Schnellverfahren eine Ausbildung zur Konditorin hingelegt.
  • Dem Geschwisterpaar von „Konterbrause“ – einem Getränk, das die unangenehmen Nachwirkungen von zu viel Alkohol, genau: „kontert“. Die Idee kam dem Medizinstudenten Nico, weil seine Kommilitonen sich nach Partynächten mit Elektrolytpülverchen wieder auf Zack brachten. Konterbrause folgt demselben Prinzip, schmeckt aber besser.
  • Benedikt von „ehrlich & fein“, einem Gourmet-Versand. Sein Online-Shop gab schon nach den ersten drei Tagen den Geist auf. Er sagt: „Ich dachte immer: gegründet und dann passt alles. Und dann ist genau das Gegenteil der Fall.“

Darüber hinaus geben Experten Tipps für all diejenigen, die ebenfalls von ihrem eigenen Café, einem Food-Onlineshop oder etwa einer Likörbrauerei träumen – vom Finden der richtigen Ideen über Finanzierung bis hin zu Marketing. Außerdem gibt es ein Arbeitsbuch für Gründungswillige mit Anleitungen und Checklisten.

Die Experten und deren Tipps drehen sich u.a. um folgende Themen:

  • Unternehmerpersönlichkeit – „Hast Du das Unternehmer-Gen? Den Unternehmer in Dir besser verstehen mit der Superhelden-Typologie“ – Inken Arntzen (www.superheldentraining.de
  • Gründungsidee – „Fünf Tipps, damit es funzt! Team – Standort – Geschäftsmodell – Realisierung – Finanzen“ – Erik A. Leonavicius (www.restaurantmarketing.de)
  • Finanzierung – „Wann macht Crowdfunding Sinn?  Tipps für Food- und Gastro-Konzepte“ – Anna von der Grün (www.yang-chai.com)
  • Marketing – „STammkunden sind wichtig! Deine beste Werbung“ – Bettina Hofmann (www.bettinahofmann.de)

Mit ihrem Buch bringt Bettina Sturm ihr Wissen als Coach für Neuorientierung mit ihrer Leidenschaft für Food- und Gastro-Themen zusammen. Auf ihrem Blog www.respektherrspecht.de schreibt sie für Startups, die vom eigenen Café, Restaurant oder etwa einer eigenen Likörproduktion träumen.

Bettina Sturms Fazit: „Jahrelang habe ich Menschen begleitet, die viele Träume hatten – aber viel zu wenige haben auch gewagt, sie umzusetzen. Mein Buch soll deshalb Mut machen. Denn so viele machen nur Dienst nach Vorschrift. Warum?“

„Ran an die Buletten“ von Bettina Sturm ist im Selfpublishing-Verlag erschienen und über Amazon erhältlich. Die Print-Ausgabe kostet 12,90 Euro, die E-Book Variante 5,50 Euro.

Über die Autorin Bettina Sturm:

Bettina Sturm, 1967 in Hürth-Hermühlheim geboren ist Hotelfachfrau und Diplom-Kauffrau. Sie ist als freie Autorin, und Bloggerin unterwegs. „Ran an die Buletten“ ist ihr erstes Buch. Bettina war 10 Jahre als „dein copilot für berufliche neuorientierung“ unterwegs. Jetzt ist sie, wie ihre Zielgruppe, Quereinsteiger im Food-Business. Mit Blog und Business rund um www.respektherrspecht.de verbindet sie ihre Leidenschaft für gutes Essen und Esskultur mit ihren anderen Herzensthemen: berufliche Neuorientierung, interviewen, fotografieren und reisen.

Multidisziplinäre Zusammenarbeit - nur ein Ansprechpartner

Raum für Innovation - München - Innovationsberatung REINVENTIS in München - Innovation

Unternehmen

RESTAURANTMARKETING ist eine Branchenlösung und ein Teil der Innovationsberatung REINVENTIS in München.

Innovationsexperte - Erik A. Leonavicius - REINVENTIS - Innovationsagentur - München

Ansprechpartner

Erik A. Leonavicius ist Ihr Ansprechpartner für alle Ihre Herausforderungen und Aufgabenstellungen im RESTAURANTMARKETING.

Restaurantmarketing - Kontakt - Innovationsberatung - REINVENTIS - München

Kontakt

Die maßgeschneiderte Zusammenarbeit kann an einem gewählten Ort oder virtuell und somit zeit- und ortsunabhängig erfolgen.

Neugierig geworden? Nehmen Sie einfach Kontakt auf!

Gerne können Sie die Möglichkeiten eines telefonischen Vorgespräches nutzen in dem eine potentielle Zusammenarbeit geklärt werden kann. Zur Kontaktaufnahme und Terminvereinbarung stehen Ihnen nachstehende Wege zur Verfügung: Kontaktformular,
Telefonkontakt: +49 (0) 89 23889052 oder E-Mail: info@restaurantmarketing.de

Erik A. Leonavicius ist Ihr Ansprechpartner